Marke International

Die Marke ist ein territoriales Recht, um den Schutz auf weitere Länder zu erweitern besteht neben der Unionsmarke die Möglichkeit einer internationalen Markenanmeldung. Das Madrider Abkommen (MMA) und das Protokoll zum Madrider Abkommen (MMP) regeln die internationale Registrierung von Marken. Sie haben damit die Möglichkeit, den Schutz ihrer Marke (bzw. Markenanmeldung) auf andere Staaten auch außerhalb der Europäischen Union auszudehnen.

Mit einem einzigen Antrag kann Markenschutz in derzeit mehr als 120 Ländern (darunter die EU, USA, China, Japan, Indien; aktueller Stand) erreicht werden. Anmeldung, Verwaltung und Erneuerung sind einfacher und damit auch kostengünstiger. Sie können bestimmen welche Länder sie auswählen und es ist auch eine Erweiterung zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Die Registrierung und die nachfolgende Verwaltung einer internationalen Marke erfolgt bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) in Genf, die das Register für internationale Marken führt. Eine Anmeldung über das Österreichische Patentamt kann erfolgen, wenn Sie Inhaber/in einer österreichischen Marke oder einer Markenanmeldung sind („Basismarke“).